Damit alles läuft! | Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Navigation und Service

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OKDatenschutzhinweise

Inhalt

LEBENSADER STRASSENNETZ

Unsere Straßen bewältigen einen Großteil des Verkehrsaufkommens in Deutschland. Täglich bewegen sich Millionen Menschen auf ihnen – sowie mehr als 70 Prozent des Güterverkehrs. Um die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit des Straßennetzes zu erhalten und auszubauen, arbeiten deutschlandweit über 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Behördenfamilie.

WIR LENKEN DEN STRASSENVERKEHR RICHTUNG ZUKUNFT

Deutschland hat eines der dichtesten und meistbefahrenen Straßennetze Europas. Um den Verkehr am Laufen zu halten, sorgen wir unter anderem für den Erhalt von rund 13.000 Kilometer Autobahn. Und mit der Reform der Bundesfernstraßenverwaltung werden wir Autobahnprojekte noch schneller genehmigen und umsetzen können.

Mit einer Vielzahl von Maßnahmen, zum Beispiel mit verpflichtenden Fahrerassistenzsystemen bei LKW, haben wir uns für ein deutliches Plus an Sicherheit auf den Straßen eingesetzt. Und wir bringen zahlreiche weitere Sicherheitsprogramme und Forschungsprojekte auf den Weg. Weil Deutschland ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt ist, kümmern wir uns in Zusammenarbeit mit unseren Nachbarstaaten um eine Harmonisierung intelligenter Verkehrssysteme.

Wir verfolgen eine umweltgerechte Verkehrsplanung und fördern nachhaltige und emissionsarme Mobilität. Dabei unterstützen wir Länder und Kommunen bei zahlreichen Innovationen für den öffentlichen Personennahverkehr und den Radverkehr sowie deren Finanzierung. Die Zukunft des Straßenverkehrs ist digital; Vernetzung und Automatisierung werden zur Steigerung der Verkehrssicherheit beitragen. Daran arbeiten wir mit zahlreichen Partnern: zum Beispiel auf der A 9, wo mit dem „digitalen Testfeld“ die Möglichkeiten einer intelligenten und vernetzten Infrastruktur erforscht werden.

Ein Fahrradfahrer im Stadtverkehr Quelle: Unsplash
Junger Mann in Seitenansicht auf einem E-Bike Quelle: Adobe Stock

SIE SIND AUF DEM RICHTIGEN WEG

Unsere Straßen sind das Verkehrsnetz, das so gut wie jeder Mensch täglich nutzt. Ohne sie wäre die Welt, in der wir leben, schlicht nicht vorstellbar. Doch diese Basis unser aller Mobilität ist nur deshalb so selbstverständlich, weil rund 3.300 Beschäftigte in den bei uns für die Straße zuständigen Behörden dieselben großen Ziele haben. Hier lernst du einige von ihnen kennen.

DIE VERKEHRSDIRIGENTIN

Die Parkplatzsuche kann schon mit dem Kleinwagen den Puls nach oben treiben. Wer am Steuer eines 40-Tonners sitzt und bald die gesetzliche Pause braucht, aber keinen Stellplatz findet, der erlebt: Stress pur. Karen Scharnigg entwickelt bei der Bundesanstalt für Straßenwesen Systeme, die den Brummi-Fahrern bei der Suche helfen und den Verkehr damit für alle sicherer machen. Erfahrt hier mehr über die spannende Pionierarbeit am Rande der Autobahnen.

Zum PorträtDie Verkehrsdirigentin

Eine Nahaufnahme von Karen Scharnigg, die in die Weite blickt
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

DER KONTROLLEUR

Wenn auf der Dachleiste von Werner Herberings Einsatzfahrzeug „Maut“ in roten Leuchtpunkten zu sehen ist, dann hat der LKW-Fahrer dahinter ein Problem. Denn Herbering kontrolliert die Einhaltung der Mautpflicht auf deutschen Bundesstraßen und Autobahnen. Hier erfährst du mehr über diese Arbeit, die allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern zugute kommt.

Zum PorträtDer Kontrolleur

Werner Herbering steht auf der Autobahnbrücke und blickt in die Kamera
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

DIE AUTOBAHNINSPEKTORIN

Wie alt wird eine Straße? Das weiß wohl am ehesten Claudia Podolski, Geophysikerin bei der Bundesanstalt für Straßenwesen. Mit einem LKW und modernster Lasertechnik ist sie überall da unterwegs, wo der Asphalt möglicherweise bald Risse bekommt – und tut einiges dafür, damit Straßen repariert, erhalten und fit für die Zukunft gemacht werden.

Zum PorträtDie Autobahninspektorin

Claudia Podolski steht vor dem Messfahrzeug
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

DER VERKEHRSSCHÜTZER

Unfälle mit LKW haben besonders drastische Folgen. Der Straßenkontrolldienst des Bundesamts für Güterverkehr versucht, die Zahl der kritischen Momente auf der Straße durch Kontrollen und Aufklärung zu senken. Hier erfährst du mehr über eine Arbeit, die jeden Tag Leben rettet.

Zum PorträtDer Verkehrsschützer

Jochen Bergjan steht auf der Straße und spricht in die Kamera
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Virtuelle Aufnahme eines Straßennetzes, auf dem sich PKW, LKW und ein Bus fortbewegen.

JOBBÖRSE

Die rund 24.000 Beschäftigten in unseren mehr als 40 Behörden sind so unterschiedlich wie die Jobs, mit denen sie Deutschland in Bewegung halten. Ob mit Handwerk oder Ingenieurwissen, in der Verwaltung oder der IT: Wir verbinden 80 Millionen Menschen. Komm zu uns und finde hier einen spannenden Arbeitsplatz mit Zukunft.

Aktuelle Stellenangebote